...aktuelle Termine zu Veranstaltungen und Ausschreibungen aus dem Forschungsbereich der Kulturellen Bildung. 

Wenn auch Sie auf entsprechende Termine hinweisen möchten, nehmen Sie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns auf.

Symposium
Universität Hildesheim
8. - 9. Juli 2022

Die Künste haben für die Prozesse Kultureller Bildung besonderes Potenzial. Die Erfahrungen von künstlerischen Prinzipien und Prozessen können bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Neugierde, eigenständiges und unkonventionelles Denken und Handeln sowie die eigene Selbst- und Umweltwahrnehmung anregen, Erfahrungen von Selbstwirksamkeit verstärken sowie für komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge sensibilisieren. Das Internationale Symposium möchte Wissen und Erkenntnisse über kultur- und bildungspolitische Programme in verschiedenen Ländern zugänglich machen und diskutieren, internationale, diverse Perspektiven auf Ziele, Potenziale und Wirkungen künstlerischer Interventionen in Bildungskontexten zeigen und in Praxisworkshops von Künstler_innen unterschiedliche künstlerische Konzepte und Strategien für das Arbeiten in unterschiedlichen sozialen- und Bildungs-Kontexten erfahrbar machen.

Online-Veranstaltungsreihe des Clusters "Kulturelle Bildung und Diversität"
11. Juli 2022, 18 Uhr 

Ab Sommersemester 2022 veranstaltet das Cluster "Kulturelle Bildung und Diversität" eine Online-Vortragsreihe zur Verschränkung von Klassismus und Kultureller Bildung. Die Reihe richtet sich an eine breite Öffentlichkeit, Studierende, Lehrkräfte, Dozierende,  Künstler_innen und Interessierte und will mit Vorträgen und Gesprächsrunden eine tiefergehende Auseinandersetzung mit  Kultureller Bildung und Klassismus(kritik) anregen.

Tagung
Akademie der Kulturellen Bildung, Remscheid
14. - 15. Juli 2022

Über Identitätspolitik wird medial und in den sozialen Netzen heiß gestritten. Die teilweise emotional geführte Debatte wirft viele Fragen für Kunst und Kultur auf: Welche Rolle haben die Künste und die Kulturelle Bildung als Identitätsfaktor innerhalb einer individualisierten und fragmentierten Gesellschaft?

Online
12. - 13. September 2022

Welche fachlichen Voraussetzungen müssen gewährleistet sein, um ästhetisches Beforschen von Gesellschaft und Welt im digitalen Raum möglich zu machen? Welche Potenziale bieten (Weiter-)Entwicklung und Etablierung transdisziplinärer Zugänge an der Schnittstelle von kulturellen Angeboten für junge Menschen und Digitalität? Wie können kollaborative transdisziplinäre Arbeitsweisen nachhaltig etabliert werden?

Bundesakademie für Kulturelle Bildung, Wolfenbüttel
21. - 22. September 2022

Welche Formen von Unterstützung sind notwendig, damit Menschen mit Behinderung künstlerischen Schaffensprozessen nachgehen können? Welche Barrieren bestehen im Kulturbetrieb und wie kann diesen entgegengewirkt werden? Und welche Rolle spielt die Kunstvermittlung?

Online
27. September 2022
17. November 2022

Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Kultureller Bildung zu fördern, ist seit 2013 der Kern des Bundesförderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung". 2023 geht das Programm in die dritte Förderphase. Im Übergangsjahr 2022 informieren und beraten vier Servicestellen Sie in vier digitalen Veranstaltungen dazu, wie Projekte erfolgreich teilhabegerecht gestaltet werden können. Auf allen Ebenen der Projektarbeit – von A wie Antragsstellung bis Z wie Zusammenarbeit

Abschlusstagung der BMBF-Förderlinie "Forschung zur Digitalisierung in der kulturellen Bildung"
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
28. - 29. September 2022

Zum Abschluss der BMBF-Förderlinie "Digitalisierung in der kulturellen Bildung" veranstaltet das dazugehörige Metavorhaben die Tagung "Digitalisierung in der kulturellen Bildung: What’s next?!" zu zukünftigen potentiellen Schwerpunkten in der Forschung zur Digitalisierung in der kulturellen Bildung. Ziel ist es, über den Tellerrand hinauszuschauen und die im Förderschwerpunkt gesammelten Erfahrungen und Ergebnisse gewinnbringend in das Feld zu transportieren.

Institut für Tanz und Bewegungskultur der Deutschen Sporthochschule Köln, Köln
30. September 2022

Der Forschung zur Tanzvermittlung wird in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung zugemessen und national wie international ist ein zunehmendes Interesse an tanzpädagogischer Forschung zu vernehmen. Groß angelegte Förderprogramme des Rates für Kulturelle Bildung e.V. sowie des BMBF zielten in den letzten Jahren insbesondere darauf, domainspezifische Forschungsansätze weiterzuentwickeln und Antworten auf Fragen zur liefern, die sich insbesondere auf Wirkung, Reflexion und eine Verbesserung der Qualität der Vermittlung richteten.

Fachkonferenz
Deutsches Hygiene-Museum, Dresden
12. Oktober 2022

Analoge und digitale Welten überlagern sich zunehmend. Algorithmen und künstliche Intelligenz (KI) bestimmen bereits heute unser Leben. Für die Kulturelle Bildung stellen sich dadurch verstärkt Fragen nach förderlichen Rahmenbedingungen für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen im Horizont der Digitalität. Es gilt, die Thematik spartenübergreifend in die Kulturelle (Medien-)Bildung zu integrieren.

Fachkonferenz
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Stuttgart
18. Oktober 2022

Wie wollen wir in Zukunft auf diesem Planeten leben, so dass ein Leben unter den Veränderungen des Klimawandels möglich bleibt und wir ihn dabei nicht (weiter) zerstören? Diese Frage bewegt nicht nur junge Menschen, die im Rahmen von "Fridays for Future" demonstrieren. Die kulturelle Dimension dieser Frage setzt auf eine gestalterische Perspektive und begreift Nachhaltigkeit als Vision und nicht als Schadensbegrenzung. Sie aktiviert die Vorstellungskraft und lädt zum Experimentieren ein. Es gilt, neue Handlungsansätze zu finden, um einen nachhaltigen Umgang mit dem Planeten zu erreichen – im Globalen wie Lokalen.

12. Internationale Konferenz
Staats- und Universitätsbibliothek, Hamburg
19. - 21. Oktober 2022

Die Digitalisierung erleichtert den Zugang zum kulturellen Erbe auch über Ländergrenzen hinweg. Und dies hat mannigfaltige Auswirkungen. Denn Zeugnisse, die das eigene Land betreffen, aber an anderer Stelle dieser Welt zugänglich gemacht werden, beeinflussen auch das eigene Selbstverständnis. Worin unterscheiden sich die Einschätzungen von bestimmten Ereignissen oder Zeugnissen in verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen kulturellen Traditionen heraus?

X

Right Click

No right click