Aktuelle Befunde, Diskurse und Praxisfelder

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
14.+ 15. März 2019 

Die Tagung "Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung?" beleuchtet aktuelle empirische Forschungsergebnisse und Diskurse in der Kulturellen Bildung und den Einfluss der Forschungsergebnisse auf die Vermittlungspraxis.

Die Tagung wird ermöglicht vom Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), zusammen mit dem Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e.V. im Projekt "Forschungsfonds Kulturelle Bildung", gefördert von der Stiftung Mercator und der Karl Schlecht Stiftung.

Keynote-Speaker:
Prof. Beatrice Rammstedt (Universität Mannheim, GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften)
Prof. Sascha Schroeder (Georg-August-Universität Göttingen, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung)
Prof. Andrea Tober (Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin)

Neben zahlreichen interdisziplinären Vorträgen und Workshops im Rahmen des Tagungsprogramms findet ein Abendtalk zum Thema der Tagung statt.

Auf dem Podium:
Prof. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss (Rat für Kulturelle Bildung/Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel)
Heike Kropff (Leiterin der Abteilung Bildung/Kommunikation für die Staatlichen Museen zu Berlin)
Prof. Sascha Schroeder (Georg-August-Universität Göttingen, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung)
Dr. Tobias Diemer (Leiter Bereich Bildung, Stiftung Mercator)
Prof. Nils Neuber (Geschäftsführender Direktor des Instituts für Sportwissenschaft der WWU Münster)
Moderation: Peter Grabowski

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis zum 8. März 2019 zur Tagung an. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf 80 Euro für beide Tage. Wir würden uns freuen, wenn Sie zudem auch am Abendessen im Schlossgarten Café teilnehmen (30 Euro).

Anmeldung
Programm
Kurzbeschreibung Workshops
Weitere Informationen finden Sie hier.